Schlachtkreuzer

Aus Honor Harrington Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reliant (oben) und Mendelssohn (unten) im Vergleich

Ein Schlachtkreuzer, abgekürzt BC (Battlecruiser), ist der kleinste zu den Großkampfschiffen zählende Schiffstyp. Vom internen Aufbau und dem Panzerungsschema her gehört er zu den Kreuzern, die montierten Breitseiten sind aber wesentlich schwerer und graserlastiger als auf Kreuzern üblich.

Die Idee dahinter war, ein Kriegsschiff zu bauen, das mit seiner Artillerie alle kleineren gegnerischen Schiffe ohne wirkliche Eigengefährdung bekämpfen kann, dabei aber eine ausreichend hohe Geschwindigkeit entwickelt, um diese überhaupt stellen zu können. Diese Eigenschaften mussten aber mit einer für die Schiffsgröße deutlich schwächeren, kreuzertypischen Panzerung erkauft werden, wodurch ihnen die Standfestigkeit für den Kampf gegen die so genannten Wallschiffe fehlt. Zugleich sind sie aber schnell genug, um sich aus deren Reichweite fernzuhalten. Da nur wenige Raumflotten überhaupt Wallschiffe aufbieten können, sind Schlachtkreuzer damit ideal für rasche, vernichtende Schläge und bestens geeignet, um mit lokalen Systemflotten und Piratennestern fertig zu werden.

Die genaue Konzeption der von einer Raumflotte eingesetzten Schlachtkreuzer ist dabei abhängig von dem zugedachten Einsatzzweck - so konzipiert die Royal Manticoran Navy ihre Schlachtkreuzer als unabhängige Kampfeinheiten für schnelle, vernichtende Schläge, während die Republik Haven ihre Schlachtkreuzer eher als Verteidigungseinheiten für Wallschiffe einsetzt und enger an ihre Schlachtgeschwader bindet. Die Kaiserlich-Andermanische Weltraumflotte wiederum baut kleinere und somit schnellere Einheiten, um ihre auf das Raketendistanzgefecht setzende Doktrin umsetzen zu können.


Die bis 1915 PD gebauten Schlachtkreuzer wurden mit Einführung von Mehrstufenraketen und Gondellegern und den daraus resultierenden massiven Veränderungen wie alle seitdem als "konventionell" bezeichneten Schiffstypen praktisch obsolet, da sie größtenteils an das Jahrhunderte gültige und völlig andere Gefechtsumfeld des Energiewaffengefechts angepasst sind oder Übergangsmodelle darstellen. Sie verfügen nicht über die nötige Größe für die nun erforderliche Redundanz und Defensiv-/Offensivkapazität, um auf Dauer mit der veränderten Situation fertig zu werden. Ihr Personalbedarf ist außerdem zu hoch und ihr wichtigster Vorteil, die höhere Geschwindigkeit, wird durch die enorme Reichweite und Geschwindigkeit der Mehrstufenraketen aufgehoben.


Aufgrund dieser Veränderungen unternahmen die Royal Manticoran Navy und die Grayson Space Navy, die als Erste Mehrstufenraketen und Gondeln einsetzten, umfangreiche Studien und Tests, um den Schlachtkreuzer an die neue Umgebung anzupassen. Das Ergebnis waren zunächst der Gondellegende Schlachtkreuzer, abgekürzt BC(P) (Battlecruiser, Podlaying), gefolgt vom Großen Schlachtkreuzer, abgekürzt BC(L) (Battlecruiser, Large):

Das Design des Gondellegenden Schlachtkreuzers war ein - langfristig wenig zufriedenstellender - Versuch und entstand in der Übergangsphase, als die neuen Technologien aufkamen, sämtliche bekannten Doktrinen umwarfen oder in Frage stellten und die GSN und RMN eine Möglichkeit suchten, die neuen Möglichkeiten schnell und in großer Zahl zum Einsatz zu bringen. Das Ergebnis ist ein zweischneidiges Schwert: Ein BC(P) ist in der Lage, für seine Größe massivste Salven abzufeuern, er ist ideal für "Hit-and-run"-Angriffe gegen schwach oder moderat verteidigte Systeme und ist im Kampf gegen gondellose Kreuzer die absolut überlegene Einheit - in dem Moment aber, in dem er selbst Gondellegern oder einer Systemverteidigung wie dem Moriartysystem gegenübersteht, ist sein Vorteil mehr als nur passé: BC(P)s sind durch ihren Hohlkern wesentlich zerbrechlicher als Schiffe vergleichbarer Größe und ihre Magazinkapazität ist zu gering um längere Gefechte gegen gondellegende Wallschiffe zu überstehen oder gar zu gewinnen. Das wird immer mehr zum Problem, je mehr die Wahrscheinlichkeit steigt, selbst Gondellegern und Mehrstufenraketen gegenüberzustehen. Die Entwicklung von - wenn auch kurzreichweitigeren - Mehrstufenraketen, die aus internen Werfern statt Gondeln gestartet werden können (wie die manticoranische Mark 16 Zwostufenrakete) verschärft diese strukturelle Unterlegenheit weiter, weil der Reichweitenvorteil reduziert wird und somit die Gefahr von Gegenbeschuss steigt. Es ist daher wahrscheinlich, dass sich BC(P)s langfristig in den "Sekundärrollen" der Schweren Kreuzer und Schlachtkreuzer wiederfinden werden - dem "Flaggezeigen" auf sekundären Stationen, dem Schutz der Handelswege, dem Kampf abseits der Hauptgefechte und ähnlichen Aufgaben. Der BC(P) ist nicht die "Katastrophe, die darauf wartet, zu passieren" wie es auf den ersten Blick erscheint, aber er ist ein sehr spezialisiertes Design, das streng innerhalb seiner vorgesehenen Parameter eingesetzt werden muss, und kein "Allrounder".


Der Große Schlachtkreuzer ist - aufgrund der in das Konzept eingeflossenen Erfahrungen aus Mehrstufen-Gondelgefechten - ein wesentlich ausgereifteres Konzept eines Allround-Schlachtkreuzers im Gondel- und Mehrstufenzeitalter. Der BC(L) ist größer als der BC(P) und aufgrund des fehlenden Hohlkerns um ein Mehrfaches stabiler. Zusätzlich ist er schwerer gepanzert - sein Panzerungsschema entspricht dem eines Wallschiffes - und seine Abwehrwaffen sind umfangreicher. Die Möglichkeit, kleinere Mehrstufenraketen aus internen Werfern einzusetzen, verleiht ihm die nötige Reichweite, um im MDM-Zeitalter weiterhin effektiv auch gegen moderne, mit Mehrstufenraketen bestückte Kreuzer kämpfen zu können und er ist in modernen Gefechtsumgebungen besser für die traditionellen "Allroundfunktionen" eines Schlachtkreuzers geeignet, da er auch dem Beschuss durch Gondelleger oder gondelgestützte Systemverteidigungen besser standhalten kann. Somit kann er auch wieder im Flottengefecht eingesetzt werden.


Die aktuelle Durchschnittstonnage beträgt um die 850.000 Tonnen für reguläre BCs, bis zu 1.800.000 Tonnen für BC(P)s und um die 2.500.000 Tonnen für BC(L)s.


Bekannte Klassen

  • Konventionell


Andermanisches Kaiserreich
Mendelssohn Klasse
Thor Klasse


Protektorat von Grayson
Convert Klasse ex Warlord Klasse
Hill Klasse ex Reliant Klasse
Raoul Courvosier Klasse
Tomkin Klasse ex Redoubtable Klasse


Republik Haven
Sultan Klasse
Tiger Klasse
Warlord Klasse
Warrior Klasse


Sternenkönigreich von Manticore
Sternenimperium von Manticore
Homer Klasse ab 1863 PD
Redoubtable Klasse ab 1786 PD
Reliant Klasse ab 1896 PD


Solare Liga
Indefatigable Klasse
Nevada Klasse


Silesianische Konföderation
Silesia Klasse


  • Gondellegend


Andermanisches Kaiserreich
Blücher Klasse


Protektorat von Grayson
Raoul Courvosier II Klasse


Sternenkönigreich von Manticore
Sternenimperium von Manticore
Agamemnon Klasse ab 1919 PD


  • Große Schlachtkreuzer


Sternenkönigreich von Manticore
Sternenimperium von Manticore
Nike Klasse ab 1920 PD


Schiffstypen
Kampfschiffe
Leichtes Angriffsboot (LAC) | Korvette (FS) | Fregatte (FF) | Zerstörer (DD)
Leichter Kreuzer (CL) | Schwerer Kreuzer (CA) | Schlachtkreuzer (BC)
Schlachtschiff (BB) | Dreadnought (DN) | Superdreadnought (SD)
Podnought (SD-P) | LAC-Träger (CLAC)
Hilfsschiffe
Arsenalschiff | Kurierschiff | Minenleger | Handelskreuzer
Truppentransporter | Werkstattschiff
Kleine Schiffe
Stingship | Pinasse | Kutter | Shuttle